Friesland - Roermond


9.7.2017 Terherne

Zusammen mit meiner Frau von Warten über den Prinsess-Margriet-Kanal nach Terherne zum Marina Beach Club. Abendessen bei "De Gouden Leeuw", immer wieder gut, Dagschotel: 17,50€.

Beim Marina Beach Club gibt es Waschmaschinen und Trockner für bis zu 18 kg.

km: 16   Motorstunden: 2,2   Liegegebühr: 1,25€/m, 1€/Person, 2,50€ Strom

10.7.2017 Medemblik

Morgens bei Yachtcharter Wetterwille Diesel (Ssynfuel+) getankt und dann los, vorbei an Heeg, Mittagspause an Aussensteg von Galamadammen . Wir wollten eigentlich in Stavoren übernachten, aber wegen des günstigen Wetterberichtes (kein Wind, kein Regen) und der noch zur Verfügung stehenden Zeit sind wir direkt übers IJsselmeer nach Medemblik gefahren.

Liegen im Westerhaven, (Meldesteig) netter Hafenmeister, überraschend schöne Toiletten und Duschen.

Viele Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt.

km: 60   Motorstunden: 6,8   Liegegebühr: 19,60€ (11 m, 2 Personen)

Das muss es irgendwo sein ...

Hafeneinfahrt Medemblik


11.7.2017 Waarland

Weiter über die Westfriesche Vaart. Mittagspause in Middermeer (Kanal und Ort recht langweilig). Abends Liegeplatz am Ufer des Omval-Kolhorn-Kanals (Achtung: feste Brücken, Höhe max. 3,6 m) hinter der Waarlandsbrug.

km: 26   Motorstunden: 4,6   Liegegebühr: 0,0

Beeindruckend,  die Eisenbahnbrücke an der Overlekersluis, Ortsausgang Medemblik

12.7.2017 Alkmaar

Den Regen bis 13:00 Uhr ausgesessen und dann das kurze Stück bei viel Wind nach Alkmar gefahren. Mittagspause in ???. Der Hafenmeister wohnt in dem Turm links im Bild und hatte für uns den letzten Liegeplatz im neuen Passantenhafen.

km: 26   Motorstunden: 2,5   Liegegebühr: 10,45 €

Neuer Passantenhafen in Alkmaar

13.7.2017 Zaandam

Auf dem Weg nach Zaanstad kommt man durch Wormerveer. Interessante Stadt mit vielen alten Lagerhäusern. In Zaanse Schans gibt zwar viele Windmühlen, aber keine (einen) Liegeplätze. Haben Mittags im Hafen von ZV DE Onderlinge festgemacht, sind aber Abends weiter durch die kleine Schleuse, max. Höhe 2,70 m, in den Hafen des WSV De Remming gefahren. Von hier ist man schnell in der Innenstadt von Zaandam.

km: 26   Motorstunden: 4,1   Liegegebühr: 12,00 €

Altes Lagerhaus in Wormerveer

Die Windmühlen (3 von 5)

Brücke von Wormerveer

Die Innenstadt von Zaandam


14.7.2017 Haarlem

Weiter und ein Stück über den Noorzeekanaal in den Zijkanaal Richtung Haarlem. Erste Überraschung an der Schleuse, Schleusengeld ist fällig. Zweite Überraschung, auch die Durchfahrt durch Haarlem kostet Geld (15,15 €), Liegeplatz natürlich auch. Wir hatten noch keinen Fuß in die Stadt gesetzt, da waren wir bei zwei geplanten Tagen Aufenthalt 50 € los. Dafür gab es dann auch einen super Liegeplatz. Kein Strom aber nette Sanitäre Anlagen im umgebauten Brückenwärterhäuschen. Zentraler kann man in Haarlem nicht liegen.

km: 20   Motorstunden: 3,2   Liegegebühr: 18,20 €

Premium Liegeplatz an der alten Brücke

15.7.2017 Haarlem

Hafentag, neue Crewmitglieder kommen hinzu, Rüdiger, Beate und Maike. Wir sind jetzt zu fünft. Größtes Problem an diesem Tag: wo kann man ein Auto für eine Woche kostenlos und ohne Knolle parken. Wir haben bei der Polizei gefragt und einen Tipp bekommen. Einen km weit weg einen Platz gefunden und das Auto war nach einer Woche auch noch vollständig da. Vorher sind wir noch mit dem Auto zum Einkaufen in einen XXL Albert Heijn gefahren.

km: 0   Motorstunden: 0   Liegegebühr: 18,20 €

16.7.2017 Leiden

Über Kaag und den Kager Plassen, hier Mittagspause vor Anker mit Aussicht auf eine Segelregatta, bis nach Leiden gefahren. Leiden hat uns sehr gut gefallen, besonders die Gegend rund um die Burcht van Leiden.

Der Passantenhafen liegt zwar sehr schön, die Schiffe aber auch dichtgepackt, manche direkt vor den Restaurants. Ruhiger liegt man in der Zijlsingel. Der Hafenmeister ist im Brückenwärterhaus zu finden. Er notiert alle Schiffe beim reinfahren und wer nicht zum Bezahlen kommt wird beim Rausfahren mit deutlichen Gesten rangewunken. Peinlich. Wir hatten bezahlt.

km: 30   Motorstunden: 5,1   Liegegebühr: 12,00 €

Zijlpoort

Schrijversbrug mit Hafenmeister


17.7.2017 Delft

Die Fahrt nach Delft mit vielen Brücken hat uns gut gefallen. Lag vielleicht auch am schönen Wetter. Besonders Leidschendam mit seiner Schleuse mitten in der Stadt sorgt für viele Eindrücke. Der Liegeplatz in Delft ist nicht so toll, aber der Hafenmeister sehr freundlich und hilfsbereit. Delft selbst, auch sehr hübsch.

km: 25   Motorstunden: 4,1   Liegegebühr: 13,81 €

Schleuse in Leidschendam

Jan Vermeer, Das Mädchen mit rotem Hut

Delft

Jan Vermeer, Das Mädchen mit dem Perlenohrring.

Wer den Film noch nicht gesehen hat, empfehlenswert.


18.7.2017 Rotterdam

Schöne Fahrt bis zur Hogebrug in Norden von Rotterdam. Danach beginnt Rotterdam und die Großstadt. Zusammen mit der Berufsschifffahrt durch die Parksluize und dann rein ins Gewühl der Nieuwe Maas. Hier heißt es aufpassen. Ruhe kehrt erst wieder hinter der Brücke in der City Marina Rotterdam ein.

km: 16   Motorstunden: 3,1   Liegegebühr: 27,50 €

Die Konkurrenz ist "groß"

und manche Häuser stehen etwas anders.


19.7.2017 Woudrichtem

Nach dem Großstadttrubel und den großen Wasserwegen (Nieuwe Maas, Noord, Merwede) endlich wieder Ruhe im historischen Hafen von Woudrichten. Wegen einer Unwetterwarnung mittags Schutz gesucht im Hafen WV Papendrecht. Wetter ist aber nordwestlich und südostlich an uns vorbeigezogen. Glück gehabt, Rotterdam hat es erwischt.

km: 43   Motorstunden: 5,0   Liegegebühr: 21,50 €

20.7.2017 Hertogenbosch

Nach einer abwechslungsreichen Fahrt bekommen wir vom freundlichen Hafenmeister in Hertogenbosch einen schönen Liegeplatz zugewiesen. Endlich begreifen wir auch was uns die Schilder zu Sluis 0 sagen wollten, die Schleuse wird nur Mo, Mi und Fr jeweils einmal um 11:00 Uhr bedient. Glücklicherweise ist heute schon Donnerstag. Hertogenbosch eignet sich wunderbar zum Shopping. Alles in "walking distance".

km: 32   Motorstunden: 5,0   Liegegebühr: 19,75 €

In der sehr großen Schleuse von Hertogenbosch

21.7.2017 Helmond

10:00 Uhr losgefahren, 11:00 Uhr erste Aktivitäten an der Schleuse, leider für den Gegenverkehr, maximale Durchfahrhöhe 3,40 m, um 12:00 Uhr sind wir endlich auf der Zuid-Willemsvaart. Der Kanal hat viele Schleusen mit seltsamen Bedienverhalten, die Schleusenwärter wollen auf jeden Fall immer angerufen werden. Liegeplätze sind wenige und sollten vorher genau geplant werden. Wir mussten bis 21:00 Uhr fahren bis wir einen doofen Liegeplatz (laut, weil Straße gegenüber, stinkt, weil Futterfabrik in der Nähe) hinter Helmond gefunden haben.

km: 43   Motorstunden: 6,0   Liegegebühr: 0,00 €

22.7.2017 Roermond

Hinter Helmond wird der Kanal etwas netter, wir müssen uns aber arg beeilen, weil die letzte Schleuse vor Roermond schließt heute, es ist Samstag, um 16:00 Uhr. Mein Tipp: immer früh genug und genau alle Bedienungszeiten lesen. Wir laufen 15:53 Uhr mit einem anderen Boot in die Schleuse ein. Geschafft, Roermond wir kommen.

km: 44   Motorstunden: 5,6   Liegegebühr: 20,20 €


23.7.2017 Roermond

Nach einem Telefonat mit dem Hafenmeister haben wir gestern Platz 284 im Nautilus Hafen bekommen. Ziemlich viele Schiffe hier. Heute Hafentag.

km: 0   Motorstunden: 0,0   Liegegebühr: 20,20 €